Opfer bringen…….Aberglaube?

Wenn ein Münzautomat beim ersten Einwurf die Münze nicht annimmt, dann reiben sehr viele Menschen die Münze am Automaten und versuchen es dann noch einmal. Der Glaube, dass diese Strategie hilft, ist reiner Aberglaube. Der Münzprüfer im Automaten misst nur die Größe der Münze und die Materialzusammensetzung. Das Reiben ändert nichts an beiden. Wenn die Münze beim 1. Einwurf zu schnell am Sensor des Münzprüfers vorbeiläuft, dann wird sie nicht angenommen. Wenn sie dann beim 2. Einwurf bewusster und langsamer eingeworfen wird, dann klappt es meist, auch wenn das Reiben vor dem 2. Einwurf nur Aberglaube ist.
Dieser kleine Exkurs musste sein fand ihn passend weil jeder ihn kennt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Aberglaube

Zum eigentlichen Blogeintrag

So ich habe es wirklich gemacht, die zwei Eintrittskarten für Samstag 18:30 Uhr Borussia Mönchengladbach gegen unseren FC Schalke 04, habe ich heute morgen bei  meinem Chef wieder zurückgegeben. Er sah mich leicht verwundert an und sprach von Kapitulation schon vor dem Spiel.
Ich verneinte das ganze und sagte das ich die Karten nur zurückgeben würde wegen diesem unausstehlichen  Aberglauben. Die letzten 3 Auswärtsspiele in Mönchengladbach haben wir nichts mehr gerissen und jedesmal saß ich auf diesem Platz. Samstag muss das anders werden. Wir brauchen diese Punkte. Soll sich doch ein Gladbacher auf diesen Platz setzen und über seine Heimpleite ärgern.
Mein Opfer habe ich gebracht, jetzt kann ja nichts mehr schief gehen. 3 Punkte sind sicher.

Müsst ihr alle die ihr wieder zur Borussia fahrt für mich etwas lauter mitschreien und fiebern. Wiedergutmachung muss sein.

Advertisements

Über meinzu

noch einer mehr der was los werden will
Dieser Beitrag wurde unter Blog | anders, Bundesliga, FC Schalke 04, Schalke abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Opfer bringen…….Aberglaube?

  1. Ich werde in Gladbach sein, auch wenn ich dort bisher ebenfalls nur Niederlagen gesehen habe.
    Viel mehr als Aberglaube muss Schalke gewillt sein, sein System auf das der Gladbacher umzustellen.
    Tief stehen, die Gladbacher kommen lassen und sie mit den eigenen Waffen schlagen: Schnellen Kontern.
    Zur Not sollte man am Samstag tatsächlich mit einem Unentschieden zufrieden sein. Ich freue mich in jedem Fall auf das Spiel.

  2. Kathrin schreibt:

    Ha ha, habe sehr schmunzeln müssen – nachdem ich im vergangenen Jahr zwei Niederlagen in Gladbach gesehen habe, fahre ich am Samstag auch nicht hin. Aber wenn es jetzt schief geht, wissen wir ja, dass Tobi schuld ist. An Taktik oder so liegt es dann bestimmt nicht…

  3. Carlito69 schreibt:

    Ok, gut zu wissen auf wen wir unseren Ärger im Falle einer weiteren Niederlage in Gladbach projizieren können! 😉

    Hoffen wir einfach mal, dass Dein Opfer nicht vergebens ist. Aber selbst wenn, wirst Du Dich dann sicherlich nicht ärgern, nicht da gewesen zu sein. Und sollte Schalke tatsächlich gewinnen, kannst Du Dir des Danks vieler Schalker gewiss sein! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s